home     projekte     buero     ©     kontakt
Heiligenkreuzer Keller

Der um ca. 1830 errichtete Keller diente ursprnglich der Weinproduktion und Lagerung der Region Winden am See durch das Stift Heiligenkreuz.
Die Restaurationsarbeiten an dem Gebude begannen 1998 und wurden Ende 1999 abgeschlossen.
Das Gebude ist im Wesentlichen in drei erhaltene Bereiche gegliedert:
Den Hauptraum, mit zwei charakteristischen monolithischen Steinsulen, sowie den beiden gewlbten Kellerrumen
Die vorhandenen Rumlichkeiten wurden renoviert und erhalten und mit den neugeschaffenen Gebudeteilen in Symbiose gebracht.



Details:

Ort: Winden
Bauherr: Dr. Olbricht
Funktion: Gastronomiebetrieb
Bauzeit: 08.1999 - 05.2000
Statik: Vasko u. Woschitz
Nfl [m²]: 600 m
BRI [m³]: 2.660 m
Gr. Größe: 755 m